Die unglückliche Wahrheit über Solarstrom für Wohnmobile

-

Wie die meisten Dinge hat auch die Solarenergie im Wohnmobil Vor- und Nachteile. Wohnmobilisten müssen alle Faktoren sorgfältig abwägen, bevor sie teure Paneele für das Dach kaufen.

Solarenergie im Wohnmobil ist viel leiser und umweltfreundlicher als ein Generator. Sie ist auch eine gute Option für Wohnmobilisten, die netzunabhängig campen wollen. Aber es gibt immer noch einige unglückliche Wahrheiten über Solarstrom für Wohnmobile, die vielen Menschen nicht bewusst sind

Die hohen Kosten für Solarenergie im Wohnmobil

Hochwertige Wohnmobil-Solarmodule sind nicht billig. Die Preise sind in den letzten Jahren etwas günstiger geworden. Trotzdem kann ein System immer noch ziemlich teuer werden, wenn du eine gute Wohnmobil-Solaranlage haben willst.

Ein paar 100-Watt-Paneele können sich schnell summieren. Füge einige Deep-Cycle-Solarbatterien hinzu, um den Strom zu speichern, und einen Laderegler, damit sie nicht überladen werden. Vergiss nicht einen Wechselrichter, der den Gleichstrom in nutzbaren Wechselstrom umwandelt. Am Ende kann es sein, dass du auf eine Investition von über 1500 € blickst.

Netzunabhängiger Strom für Wohnmobile ist ein bisschen kompliziert

Die Einrichtung einer Solarstromanlage für dein Wohnmobil ist etwas komplizierter, als wenn du auf einen Campingplatz fährst und dich an den Landstrom anschließt. Bevor du überhaupt etwas kaufst, musst du wissen, wie viel Strom du täglich verbrauchst. So kannst du herausfinden, wie viel Strom deine Solarmodule erzeugen müssen

Du brauchst eine Batteriebank

Mit Landstrom musst du dir nie Gedanken über eine Notstromversorgung machen. Sobald du am Campingplatz angeschlossen bist, kannst du einfach deinen Laptop oder deine Kaffeemaschine anschließen, wie du es zu Hause tun würdest. Das Wetter oder die Tageszeit haben keinen Einfluss auf dein Leben

Wenn du hingegen Solarzellen hast, brauchst du eine Batteriebank. Diese liefert Strom für die Nacht, für bewölkte Tage und wenn du nicht in der Sonne parken willst. Lithium-Ionen-Batterien sind zwar teurer, aber eine bessere Option für die Speicherung von Solarenergie als Blei-Säure-Batterien. Sie sind leichter, kompakter und haben eine längere Lebensdauer.

Parken im Schatten kann schwierig sein

An einem heißen Sommertag träumst du wahrscheinlich davon, dein Wohnmobil auf einem schattigen Stellplatz zu parken, der nicht in der prallen Sonne liegt. Wenn du jedoch Solarmodule auf deinem Dach installiert hast, erzeugen sie nicht annähernd so viel Strom, wenn sie kein direktes Sonnenlicht abbekommen.

Tragbare Solaranlagen können dir das Beste aus beiden Welten bieten, wenn du nicht viel Strom brauchst. Sie sind oft einfacher zu montieren, da keine Löcher in dein Dach gebohrt werden müssen. Hochwertige tragbare Solarstromanlagen werden von Renogy, Acopower und Eco-worthy hergestellt. Goal Zero stellt auch tragbare Stromstationen her, die mit ihren Solarmodulen verwendet werden können. Das Gute daran ist, dass sie einen eingebauten Wechselrichter und Steckdosen für deine Elektronik haben. Besitzt du bereits ein Solarmodul auf dem Dach? Schau dir diesen einfachen Umbau von Do It Yourself RV an, mit dem du sie transportabel machen kannst.

Lohnt sich Solarenergie?

Versteh mich nicht falsch, die Solarenergie im Wohnmobil hat einige Nachteile, aber sie ist die Investition absolut wert. Auch wenn die Anschaffungskosten hoch sind, kannst du damit auf öffentlichem Grund campen und musst nicht in einem überfüllten Wohnmobilpark mit Stromanschluss übernachten.

Die Einsparungen bei den Campinggebühren und den Stromkosten machen die teure Anfangsinvestition wieder wett. Außerdem ist Solarstrom im Gegensatz zu einem Generator völlig geräuschlos und die Wartung der Solarmodule im Wohnmobil ist einfach, wenn alles einmal eingerichtet ist.

Viele neue Wohnmobile auf dem Markt sind sogar schon für Solarstrom vorverkabelt

Jonas
Jonas
Jonas ist ein junger Unternehmer, der unbedingt sein eigenes kleines Haus bauen möchte. Während er an seinem eigenen kleinen Haus arbeitet, teilt er seine Erfahrungen in Blogartikeln.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Nachrichten

4 Beispiele für eine große Familie in einem Tiny House

Die Tiny-House-Bewegung hat bereits viele Herzen gewonnen. Wir verstehen warum, denn das Leben in einem Tiny House ist nachhaltig,...

Wildes Campen in Deutschland – Alles, was du wissen musst

Wildes Zelten - das klingt nach ultimativer Freiheit, Abenteuer und einer Auszeit vom Alltagstrott. Außerdem ist das Übernachten in...

Minimalistisch leben? Tiny House Nation auf Netflix zeigt, wie man es macht

Ja, Wochenende! Zeit, um in Jogginghosen auf der Couch abzuhängen, mit Filmen und Serien und deinen Gedanken bei Null....

10 Kleine Wohnwagen unter 1400 Kilo

Diese kleinen Wohnwagen sind mit allem Komfort ausgestattet: einem Badezimmer, einer Küche, einer Sitzecke und einem Bett. Sie sind...

Was genau ist Meditation? (alles, was du wissen musst)

Meditation wird immer beliebter und soll der Schlüssel zu einem achtsamen Leben sein. Deshalb haben so viele Menschen Headspace...

Unbedingt lesen

Das könnte Sie auch interessierenVERBUNDENE
Für Sie empfohlen