Wasserversorgung für dein Tiny House [Vollständige Anleitung]

-

Wenn du ernsthaft darüber nachdenkst, in einem tiny house zu leben, denkst du wahrscheinlich zuerst an eine Art Ideal

Es ist leicht, sich nur auf den Spaß beim Bau eines tiny housees zu konzentrieren: das Design, wie man den Raum so einrichtet, dass man jede Ecke optimal nutzt und wie man so innovativ und nachhaltig wie möglich lebt

Natürlich muss auch die praktische Seite des Wohnens in einem tiny house berücksichtigt werden: Dein Haus muss bewohnbar sein. Eine der wichtigsten Notwendigkeiten in deinem tiny house ist natürlich der Zugang zu sauberem Wasser.

Worüber musst du zuerst nachdenken?

Zuallererst ist es natürlich wichtig, die Grundbedürfnisse für dein tiny house zu bestimmen. Da sind die Fragen: Wird das tiny house ständig bewohnt sein? Wie viel Komfort willst du in Bezug auf die Wasserversorgung? Liegt dein persönlicher Fokus vor allem darauf, so nachhaltig wie möglich zu leben, oder möchtest du ein gesundes Gleichgewicht zwischen persönlichem Komfort und Nachhaltigkeit wahren?

Natürlich musst du auch das Budget, den Platz für die installierten Geräte und Anlagen und die Größe des täglichen Warmwasserbedarfs berücksichtigen. Das erste, was geregelt werden muss, ist die Wasserversorgung. Das kann auf zwei Arten geschehen:

An das Stromnetz anschließen

Die naheliegendste Option ist natürlich, dass dein Haus an das Stromnetz angeschlossen wird. Dann kannst du sicher sein, dass du sauberes Wasser hast (und kein Wasserreinigungssystem brauchst) und dir nie das Wasser ausgeht

Du kannst das Wasser dann einfach mit einem Gaskessel erwärmen oder dich für eine nachhaltigere Option entscheiden, wie zum Beispiel das Heizen mit Solarwärme. Ein Gas-Wassererhitzer ist auch energiefreundlicher als ein Heizkessel und stellt eine Art Mittelweg zwischen den beiden dar.

Netzunabhängiges Wassersystem: Regenwasser

Es gibt auch nachhaltigere Alternativen wie netzunabhängige Wassersysteme. Ein Beispiel dafür ist die Suche nach einer Möglichkeit, Regenwasser zu sammeln. Du kannst dann einen Flojet oder eine Wasserpumpe verwenden, um das Wasser aus einem Reservoir durch deine Rohre zu pumpen

Allerdings brauchst du auch eine Art Filter, durch den das Wasser geleitet wird, bevor es erhitzt werden kann. Manche Menschen entscheiden sich für einen Helophytenfilter, um ihn so nachhaltig wie möglich zu machen.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Heizmethoden

Sonnenwärme

Die Solarheizung wird mit einer Solaranlage betrieben und ist bei weitem die ökologischste Art, Wasser zu erwärmen. Das Prinzip eines Solarkessels besteht darin, dass es eine Platte auf deinem Dach gibt, durch die Flüssigkeit fließt. Diese Platte fängt die Wärme der Sonne ein und erwärmt so die Flüssigkeit im Speicher. Wenn es nicht genug Sonne gibt, wird das Wasser zusätzlich erhitzt

Ein großer Vorteil ist, dass es (größtenteils) mit Sonnenenergie funktioniert und daher viel weniger kostet. In den Niederlanden gibt es jedoch viel weniger Sonne als in anderen Ländern, in denen dies oft genutzt wird, also solltest du auch das berücksichtigen. Außerdem werden Solaranlagen oft auf dem Dach gebaut und der Speicher kann ziemlich groß sein, was natürlich ungünstig ist, wenn dein tiny house nur eine kleine Dachfläche hat.

Warmwasserboiler oder Warmwasserbereiter

In normalen Häusern ist der Warmwasserboiler eine gängige Methode, um Wasser im Haus zu erhitzen. Es ist sehr praktisch, weil du immer sofort heißes Wasser zur Verfügung hast. Das Prinzip eines Heizkessels besteht darin, dass eine Wassermenge in einem wärmeisolierten Speicher auf einer konstanten Temperatur gehalten wird

Wenn heißes Wasser verbraucht wird, wird der Tank automatisch nachgefüllt und wieder auf Temperatur gebracht. Für viele Menschen ist das die bequemste Methode, da du immer sofort heißes Wasser hast, aber es ist natürlich nicht die energiebewussteste oder platzsparendste Methode.

Gasheizkessel (Durchlauferhitzer)

Ein Gas-Geysir oder Durchlauferhitzer erwärmt nur das Wasser, das im Moment benötigt wird. Du brauchst also keinen Vorratstank und sparst dadurch eine Menge Platz in deinem tiny house

Außerdem gibt es verschiedene Modelle, je nachdem, wo sie aufgestellt wird (Küche oder Bad). Wenn du also weißt, dass du weniger Warmwasser als der Durchschnitt brauchst, kannst du dich für ein günstigeres Modell entscheiden.

Wasserheizung für tragbare kleine Häuser

Wenn dein tiny house mobil ist, wird die Versorgung mit Warmwasser nicht unbedingt komplizierter oder weniger komfortabel. Es gibt Leute, die sich immer noch für einen Gas-Wassererhitzer entscheiden, aber dafür Gasflaschen verwenden

Mit einem Solarboiler auf dem Dach ist dein Tiny House technisch gesehen immer noch tragbar, obwohl das eine Menge zusätzliches Gewicht bedeutet und du immer noch in der Lage sein musst, es an das Stromnetz anzuschließen, wo du dein Haus hinstellst (es sei denn, du hast Solarpaneele dafür, natürlich!)

Fazit:

Jede Art, wie du dein tiny house mit Warmwasser versorgen kannst, hat Vor- und Nachteile. Eine perfekte Methode gibt es nicht, aber es ist sicherlich möglich, eine zu finden, die zu deinem Lebensstil und deinen Bedürfnissen an dein tiny house passt

In einem tiny house zu leben, bedeutet nicht, dass du auf Komfort verzichten musst, aber es bedeutet, dass du auf deinen Warmwasserverbrauch achten musst und darauf, woher er kommt

Wenn du dein tiny house selbst baust und auch die Wasserinstallationen selbst vornimmst, besteht leider die Möglichkeit, dass einige Dinge schiefgehen, weil es so viele wichtige kleine Details zu beachten gibt. Aber die Befriedigung, die du empfindest, wenn es funktioniert und du weißt, dass du nachhaltiger und billiger lebst, ist es absolut wert!

Jonas
Jonas
Jonas ist ein junger Unternehmer, der unbedingt sein eigenes kleines Haus bauen möchte. Während er an seinem eigenen kleinen Haus arbeitet, teilt er seine Erfahrungen in Blogartikeln.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Nachrichten

Der vollständige Leitfaden für erneuerbare Energiequellen

Der Umstieg auf erneuerbare Energien kann dazu beitragen, Ihre Energierechnungen zu senken und gleichzeitig Ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern....

Was ist Mindset? Die Bedeutung und alles, was du wissen musst

Wahrscheinlich hast du schon einmal gehört: "Es kommt auf deine Einstellung an! Trainer oder Gurus, die von einer "Wachstumsmentalität"...

Bin ich gestresst, überlastet oder ausgebrannt?

In diesem Artikel sprechen wir über Stress. Wir bekommen eine Menge Fragen dazu. In diesem ersten Teil werden wir...

Warum habe ich ein zittriges Augenlid?

Hast du jemals unter Augenlidzuckungen gelitten? Oder vielleicht liest du das hier, weil es dich gerade stört? Ein irritierendes...

Hast du einen Sinn in deinem Leben gefunden? 7 Fragen für den Anfang!

Bei der Sinnhaftigkeit geht es darum, was deinem Leben einen Sinn gibt. Was dich jeden Tag zu 100% strahlen...

Eifersucht innerhalb einer Freundschaft

Eifersucht innerhalb einer Freundschaft ist häufiger, als du denkst. In diesem Artikel nehme ich dich mit, um dir zu...

Unbedingt lesen

Der vollständige Leitfaden für erneuerbare Energiequellen

Der Umstieg auf erneuerbare Energien kann dazu beitragen, Ihre...

Was ist Mindset? Die Bedeutung und alles, was du wissen musst

Wahrscheinlich hast du schon einmal gehört: "Es kommt auf...

Das könnte Sie auch interessierenVERBUNDENE
Für Sie empfohlen