Das alles kannst du mit Backpulver reinigen

Reinigung mit Backpulver im Haushalt – das Internet ist voll davon. Aber welche Tipps für die Reinigung mit Backpulver funktionieren wirklich? Wir listen sie für dich auf!

Reinigen mit Backpulver – 8 Tipps für die Anwendung zu Hause

Backpulver ist ein beliebtes Produkt. Aber was ist es wirklich? Dieses weiße Pulver wird in der Küche hauptsächlich als Backtriebmittel verwendet. Backpulver bindet Säuren und verursacht eine chemische Reaktion.

Ein anderes Wort für Backpulver ist Natriumbikarbonat. Du kannst es auch für die Reinigung im und um das Haus herum verwenden. Außerdem ist Natron viel billiger als teure (fertige) Reinigungsprodukte. Du kannst es in einigen Drogerien kaufen und im Supermarkt haben sie es garantiert.

  1. Das beste Mittel gegen Flecken ist Backpulver. Und auch viel billiger als teure Fleckenentferner. Mache eine Paste aus zwei Esslöffeln Natron und ein paar Tropfen Wasser, bis du eine pastenähnliche Konsistenz hast. Verteile die Paste auf dem Fleck und lass sie eine Weile einwirken. Dann gib das befleckte Kleidungsstück in die Waschmaschine und du wirst über das Ergebnis erstaunt sein!
  2. Ein verstopftes Waschbecken ist ein häufiges Problem, besonders in Häusern, in denen viele Menschen leben. Auch Backpulver ist in dieser Situation sehr nützlich! Gib jede Woche drei bis vier Esslöffel Backpulver in das Waschbecken und spüle es gut mit heißem Wasser aus. Vorbeugen ist besser als heilen!
  3. Den Boden mit Backpulver zu reinigen ist ein echter Held. Gib eine halbe Tasse des weißen Pulvers in einen Eimer mit heißem Wasser und benutze es, um den Boden zu reinigen. Nachdem du den Boden mit etwas Wasser gereinigt hast, wird dein Wohnzimmer wieder blitzblank aussehen.
  4. Nicht nur im Haus, sondern auch im Garten ist Natron ein praktisches Mittel, das man immer zur Hand haben sollte. Vor allem, wenn du viele Ameisen hast. Streue etwas Backpulver auf die Stellen, die diese Kreaturen oft besuchen, und mit der Zeit werden alle Ameisen verschwunden sein.
  5. Es ist zwar noch nicht so weit, aber der Dezember rückt beängstigend nahe und damit auch die Feiertage. Hier ein Tipp: Backpulver eignet sich hervorragend zum Reinigen von Silberbesteck. Mische einen Teil Wasser mit drei Teilen Natron und poliere das Silber mit einem Tuch. Spüle gut nach und dein Silberbesteck wird wieder glänzen.
  6. Eine Matratze aufzufrischen ist eine ganz schöne Arbeit. Besonders wenn du keinen Garten hast, ist es schwierig, eine Matratze lüften zu lassen. Backpulver ist die perfekte Lösung! Wenn das Bettzeug in der Wäsche ist, streue ein wenig Backpulver über die Matratze, das absorbiert muffige Gerüche. Lass es ein paar Stunden liegen und sauge es dann mit dem Staubsauger auf. So einfach ist das!
  7. Eine weitere praktische Möglichkeit, Natron für Sanitäranlagen zu verwenden: Streue eine halbe Tasse Natron in die Toilette und gieße etwas Reinigungsessig darüber. Lass es ein paar Minuten stehen und spül die Toilette dann gründlich durch. Alle Beschläge und Gerüche werden wie Schnee in der Sonne verschwinden.
  8. Wie bereits erwähnt, hilft Backpulver dabei, schlechte Gerüche zu beseitigen, indem es sie absorbiert. Das funktioniert auch gut an einem Ort, an dem sich viele Lebensmittel (und damit Gerüche) ansammeln: im Kühlschrank. Lege eine angebrochene Packung Backpulver in den hinteren Teil des Kühlschranks, das vertreibt schlechte Gerüche. Tausche die Packung jeden Monat gegen eine frische Ladung Natron aus. Du musst das “alte” Natron nicht wegwerfen, es ist immer noch sehr gut geeignet, um den Abfluss oder die Toilette zu reinigen.

Weitere Tipps sind immer willkommen! Was ist dein ultimativer Tipp für die Verwendung von Natron zum Putzen zu Hause? 😃

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen