FOMO, was ist das eigentlich? (und was kannst du dagegen tun)

-

FOMO, Fear Of Missing Out, ist mittlerweile ein geflügeltes Wort; die Angst, etwas zu verpassen, ist in unserer Gesellschaft, in der sich alles um Erfahrungen dreht, fast schon normal geworden. Einen Abend Netflix schauen, statt auszugehen? Dann bist du bestimmt deprimiert. Aber was ist FOMO und wie funktioniert es? Das Gefühl, etwas zu verpassen, gibt es schon lange, aber seit dem Aufstieg der sozialen Medien ist die Angst, etwas zu verpassen, zu einem echten „Ding“ geworden. Vielleicht, weil wir uns ständig gegenseitig beobachten? Wir können uns einfach nicht mehr vom gesellschaftlichen Leben distanzieren.

Die Psychologie hinter FOMO ist jedoch ziemlich kompliziert. Offensichtlich gibt es keinen einzigen Grund, den wir als Schuldigen für dieses Phänomen ausmachen können. Es geht weit darüber hinaus, dass man eine Party am Freitagabend nicht verpassen will; man könnte es fast als Verhaltensmerkmal bezeichnen.

Alles aus dem Leben holen

Menschen, die oft unter FOMO leiden, sind wahrscheinlich sogenannte Maximierer: Menschen, die alles aus ihrem Leben herausholen wollen. Logischerweise sind sie auch eher unzufrieden mit der Wahl, die sie treffen. Was ist, wenn sie die Entscheidung getroffen haben, die sie nicht glücklich macht? FOMO ist also eigentlich die Angst, die falsche Wahl zu treffen.

Dahinter steckt das Paradoxon der Wahl, über das Barry Schwartz ein gleichnamiges Buch geschrieben hat.

Darin schreibt er, dass wir mit der Wahl, die wir treffen, umso unglücklicher sind, je mehr Möglichkeiten wir haben. Zu viele Auswahlmöglichkeiten können zu ängstlichen und depressiven FOMO-Gefühlen führen.

Die Forschung zeigt auch, dass Menschen, für die sich bestimmte Dinge – wie Lernen oder Arbeiten – wie eine Verpflichtung anfühlen, eher unter FOMO leiden.

Es könnte sein, dass sich dein soziales Leben irgendwann auch wie eine Verpflichtung anfühlt und du dich schuldig fühlst, wenn du nicht auftauchst.

Diese Angst, etwas zu verpassen, sei es, weil du dir die Chance auf Spaß nicht entgehen lassen willst oder weil du dich verpflichtet fühlst, wird auch mit Müdigkeit, Stress, Schlafproblemen und psychosomatischen Problemen in Verbindung gebracht, schreibt Psychology Today.

Gesellschaft erleben

Obwohl FOMO ein individueller Prozess zu sein scheint, ist er auch stark mit dem aktuellen Zeitgeist verbunden. Schließlich leben wir in einer Zeit, in der alles ein großartiges, fantastisches, lustiges Erlebnis sein muss.

Der Psychiater Dirk de Wachter nennt dies „die Krankheit unserer Zeit“. Er sagt: „Wir sind zu sehr vom Glück besessen. Wir wollen, dass alles Spaß, Spaß, Spaß macht. Und ich denke, das ist ein Fehler

Es ist genau die Besessenheit von herstellbarem Glück, die die Angst vor dem Verpassen nährt. Die Nacht auf der Couch kann es nicht mit dem Glückslevel einer Nacht im Freien aufnehmen – so die allgemeine Meinung.

Auch wenn du persönlich keine Angst hast, etwas zu verpassen, wirst du wahrscheinlich früher oder später dazu überredet werden. Diese Entwicklung hat daher zu Begriffen wie FOMO geführt, als eine Art Rechtfertigung dafür, nicht am sozialen Zirkus teilzunehmen.

JOMO statt FOMO

Aber das macht uns nicht glücklicher. Deshalb fordern wir mehr JOMO, worüber wir bereits geschrieben haben. Dieser Begriff wurde von dem Blogger Anil Dash geprägt und steht für “ Joy Of Missing Out„. Das bedeutet, dass du es in Kauf nimmst, auf gesellschaftliche Anlässe zu verzichten, was sehr gut für dich sein kann.

Wie genießt du es, bewusst etwas zu verpassen? Indem du dich weniger auf die Chancen konzentrierst, etwas zu verpassen, und mehr auf die möglichen positiven Auswirkungen dessen, was du gerade tust – zum Beispiel einen Abend auf der Couch, anstatt mit Freunden auszugehen. Wer weiß, vielleicht hast du diese Auszeit wirklich gebraucht?

Jonas
Jonas
Jonas ist ein junger Unternehmer, der unbedingt sein eigenes kleines Haus bauen möchte. Während er an seinem eigenen kleinen Haus arbeitet, teilt er seine Erfahrungen in Blogartikeln.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Nachrichten

Der vollständige Leitfaden für erneuerbare Energiequellen

Der Umstieg auf erneuerbare Energien kann dazu beitragen, Ihre Energierechnungen zu senken und gleichzeitig Ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern....

Was ist Mindset? Die Bedeutung und alles, was du wissen musst

Wahrscheinlich hast du schon einmal gehört: "Es kommt auf deine Einstellung an! Trainer oder Gurus, die von einer "Wachstumsmentalität"...

Bin ich gestresst, überlastet oder ausgebrannt?

In diesem Artikel sprechen wir über Stress. Wir bekommen eine Menge Fragen dazu. In diesem ersten Teil werden wir...

Warum habe ich ein zittriges Augenlid?

Hast du jemals unter Augenlidzuckungen gelitten? Oder vielleicht liest du das hier, weil es dich gerade stört? Ein irritierendes...

Hast du einen Sinn in deinem Leben gefunden? 7 Fragen für den Anfang!

Bei der Sinnhaftigkeit geht es darum, was deinem Leben einen Sinn gibt. Was dich jeden Tag zu 100% strahlen...

Eifersucht innerhalb einer Freundschaft

Eifersucht innerhalb einer Freundschaft ist häufiger, als du denkst. In diesem Artikel nehme ich dich mit, um dir zu...

Unbedingt lesen

Der vollständige Leitfaden für erneuerbare Energiequellen

Der Umstieg auf erneuerbare Energien kann dazu beitragen, Ihre...

Was ist Mindset? Die Bedeutung und alles, was du wissen musst

Wahrscheinlich hast du schon einmal gehört: "Es kommt auf...

Das könnte Sie auch interessierenVERBUNDENE
Für Sie empfohlen